Nachbarin lässt Mauer hochziehen: Fünf Frauen seit Tagen eingesperrt


19 12 Patio

Die Tor zum Patio ist verriegelt, die Bewohner können das Haus nicht mehr verlassen (Foto: Excelsior)

Mexiko-Stadt, 18. Dezember 2016 – Fünf Frauen sind in einem Vorort im Süden von Mexiko-Stadt seit Dienstag eingesperrt. Sie können nicht aus ihrem Haus raus, und keiner kann zu ihnen. Grund: Eine Nachbarin hat ihnen den Zugang des gemeinsam genutzten Hofes mit einer Mauer versperrt und das Tor mit schweren Schlössern gesichert.

Nach einem Bericht der Tageszeitung „Excélsior“ sind die Behörden informiert worden, aber bis zum Sonntag sei den Frauen niemand zu Hilfe gekommen. Hintergrund des nachbarschaftlichen Zoffs ist demnach um ein elfjähriger Rechtsstreit um einen 57 Quadratmeter großen Patio, den zwei Hausbesitzerinnen, Rosa Nava Blanca  und Amalia Gómez Méndez, sich bisher geteilt haben, aber jede für sich beansprucht.

Rosa Nava Blanco hat vor sechs Tagen eine drei Meter hohe Mauer vor dem einzigen Eingang zum Haus von Amalia Gómez hochziehen lassen und damit blockiert. Seitdem ist Amalia zusammen mit vier anderen Frauen, darunter zwei Minderjährige, eingeschlossen, so berichtet es der Taxifahrer Gabino de la Cruz; sie kämen weder an Lebensmittel noch Wasser heran, das Telefon und der Strom sei von der Nachbarin auch abgeschnitten worden. „Ich war der einzige, der das Haus noch verlassen konnte“, berichtet Señor Gabino der Zeitung weiter. Und die Behörden reagierten einfach nicht auf seine Bitten um Hilfe.

„Der Gerichtsvollzieher und die Sicherheitskräfte sagten uns, wir müssten ausziehen, weil ein dementsprechender Beschluss vorliege. Ich bat den Gerichtsvollzieher noch, dass meine Familie sich anziehen dürfe. Aber der sagte nein und meinte, habe keine Zeit mehr, zu warten. Señora Rosa Nava Blanco „hat eine Straftat begangen, sie raubt meiner Familie ihre Freiheit. Wir haben noch nicht einmal die Möglichkeit, ihnen Essen zu geben.“

Die beiden Parteien liegen seit elf Jahren im Rechtsstreit um den Patio. 2009 wurde er Gómez Méndez zugesprochen, aber jetzt hat Nava Blanco ein Gerichtsurteil präsentiert, das bescheinigt, der Patio gehöre einem verwandten Testamentsvollstrecker – und damit schritt sie zur Tat und machte den Zugang dicht.

Der Anwalt von Amalia Gómez Méndez ließ verkunden, diverse Regierungsbehörden seien informiert, darunter das Ministerium für Öffentliche Sicherheit. Auch beim Obersten Gerichtshof und der Kommission für Menschenrechte habe er Beschwerde eingereicht – die einzige Antwort, die er erhalten habe, sei die des Ministeriums für Öffentliche Sicherheit gewesen: Die Bewohner sollten sich bitte noch bis Montag gedulden. (dmz/sw/hl)

A huge collection of 3400+ free website templates, WP themes and more http://jartheme.com/ at the biggest community-driven free web design site.