Adiós F1ESTA und bis zum nächsten Jahr - Hamilton siegt vor Rosberg


31 10 F1 Mex Rosberg kl

Für Nico Rosberg hat es zwar noch nicht gereicht zum WM-Sieg, das Bad in der Menge mit mexikanischen Formel1-Fans genießt er trotzdem (Foto: Nico Rosberg/Facebook)

Mexiko-Stadt, 31. Oktober 2016 – Es war das Titelduell der beiden Mercedes-Giganten: Lewis Hamilton und Nico Rosberg lieferten sich beim Großen Preis von Mexiko vor rund 120.000 Fans im Autódromo Hermanos Rodríguez ein heißes Rennen. Hamilton sicherte sich den Sieg, Rosbergs Traum vom vorzeitigen Weltmeistertitel erfüllte sich noch nicht.

Am Wochenende kehrte der große Formel 1-Rennzirkus nach Mexiko-Stadt ins Autódromo Hermanos Rodríguez, benannt nach den einst berühmtesten Rennfahrern des Landes,  zurück. Im spannenden Titelduell der beiden Mercedes-Piloten fuhr Lewis Hamilton vor WM-Spitzenreiter Nico Rosberg den Sieg ein und wahrte sich damit seine Chance auf den WM-Sieg. Es ist der 51. Sieg seiner Karriere.

Der zweite Platz ist für Nico Rosberg nicht das, was er sich erhofft hatte. Er hätte sich den WM-Titel in Mexiko schon vorzeitig sichern können, Hamilton war aber schneller. Noch besteht die Chance zum vorzeitigen Titelgewinn in zwei Wochen in Brasilien – Rosberg liegt immer noch 19 Punkte vor seinem Teamkollegen.

Wermutstropfen auch für Sebastian Vettel (Ferrari): Er verlor drei Stunden nach dem Ende des Rennens seinen dritten Platz aufgrund einer 10-Sekunden-Strafe und rutschte auf Position fünf. Die Strafe wurde fällig, da Vettel kurz vor Ende des Rennens im Positionskampf mit dem australischen Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo während des Bremsvorgangs die Richtung gewechselt hatte.

Daniel Ricciardo landete auf Rang drei, Max Verstappen aus Belgien auf Rang vier – beide treten für Red Bull an. Nico Hülkenberg im Force India kam auf Platz sieben ins Ziel. Pascal Wehrlein schied im Manor nach einer Kollision mit dem Mexikaner Esteban Gutierrez und dem Schweden Marcus Ericsson bereits in der ersten Runde aus.

Die Mexikaner Sergio Pérez (Force India) und Esteban Gutiérrez (Haas F1) landeten abgeschlagen auf Platz 10 und 19 - was der bombastischen Stimmung im ausverkauften Autódromo Hermanos Rodríguez aber keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, die mexikanischen Fans feuerten lauthals Nico Rosberg an.

Mexikos Präsident Enrique Pena Nieto gratulierte Hamilton via Twitter zu seinem Sieg bei der #F1ESTA und dankte den leidenschaftlichen mexikanischen Fans, die nach 2015 erneut für ein erfolgreiches Sportfest gesorgt haben. An den drei Renn-Tagen fanden sich insgesamt 360.000 Zuschauer im Stadion ein. Auch Mariachi-Klänge und traditionelle Tänze sorgten für ausgelassene Stimmung.

Der Grand Prix von Mexiko kehrte in der vergangenen Saison nach mehr als 20 Jahren Pause in den Formel-1-Kalender zurück. Das Comeback 2015 verlief sehr erfolgreich, die Veranstaltung wurde bei der FIA Gala zum besten Rennen des Jahres gekürt. Die F1ESTA ist vorbei, aber man darf sich schon auf das nächste Jahr freuen: 2017 gibt es wieder einen Großen Preis von Mexiko. (dmz/sw/hl)

A huge collection of 3400+ free website templates, WP themes and more http://jartheme.com/ at the biggest community-driven free web design site.