Hilfe von der GIZ: Kaffeeanbau in Costa Rica wird klimafreundlich

09 03 Coffee Harvesting by

Kaffeeanbauer in Costa Rica (Foto: Sense Costa Rica)

Berlin/San José, 9. September 2016 – Costa Rica will klimafreundlicher werden – auch im Kaffeeanbau. Seit Januar 2016 unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) costa-ricanische Kaffeeanbauer durch Technologietransfer, Schulungen und Finanzierungshilfen.

Costa Rica ist weltweit bekannt für die hohe Qualität seines Kaffees. Der Preis dafür ist jedoch hoch: Der Kaffeesektor ist laut GIZ für ein Viertel der Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft und neun Prozent der insgesamt im Land ausgestoßenen Treibhausgase verantwortlich.

Im Auftrag der NAMA Facility unterstützt die GIZ das mittelamerikanische Land dabei, durch Beratung, Investitionsfinanzierung und Technologietransfer seine Klimaziele zu verwirklichen. Mit dem NAMA Support Project soll 6000 costa-ricanischen Kaffeebauern und Angestellten in rund 50 Kaffeeverarbeitungsanlagen dabei geholfen werden, klimafreundliche Anbau- und Verarbeitungsmethoden einzuführen.

GIZ-Experten beraten die Kaffeepflanzer u. A. im Umgang mit Düngemitteln und der Nutzung von schützenden Schattenbäumen, aber auch bei der Erschließung internationaler Märkte für klimafreundlichen Kaffee.  Effiziente Technologien werden gefördert und finanziert, teilte die GIZ weiter mit.

Seit Beginn des Projekts Anfang diesen Jahres seien bereits 480 Personen in 40 Kaffee verarbeitenden Betrieben zu klimafreundlichen Produktions- und Anbaumaßnahmen geschult worden. Zwei der Betriebe böten bereits klimafreundlichen Kaffee an. Zudem seien bereits langfristige Verträge für hochwertigen Kaffee zu stabilen Preisen mit Japan und Südkorea abgeschlossen worden.

Im Rahmen des Festivals „Umweltpolitik 3.0 – Das Festival der Zukunft“ aus Anlass des 30-jährigen Bestehens des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) an diesem Wochenende in Berlin, zeigt die GIZ ihre Arbeit zum Thema Umwelt und Klima. Im „Klima-Café“ können Besucher auch den klimaneutral produzierten Kaffee probieren und sich  gleichzeitig über das Projekt der GIZ informieren. (dmz/hl)

A huge collection of 3400+ free website templates, WP themes and more http://jartheme.com/ at the biggest community-driven free web design site.